Rezension Roman "Auf ewig dein - Time school 1" von Eva Völler

Ich war ja schon großer Fan der Zeitenzauber-Trilogie von Eva Völler und habe mich daher riesig gefreut, dass die Geschichte fortgesetzt wird.
Warum es aber eine neue Reihe namens "Time school" und nicht ein vierter Band wird, erklärt die Autorin im Buch selbst:
zum einen sei eine Trilogie ja nunmal eine Reihe aus 3 Büchern, da würde es ja keinen Sinn machen einfach weitere Bände hinzuzufügen.
Zum anderen steht in der Time school Reihe die Ausbildung an der von Sebastiano und Anna gegründeten Zeitreiseschule im Vordergrund.
 
Zuerst hatte ich mir kostenlos "Der Anfang - Time school" auf den kindle geladen. Das ist ein kurzes Prequel und man erfährt, wie Anna und Sebastiano in die Wikingerzeit reisen, um ihren ersten Schüler für ihre Akademie anzuwerben.
 
In "Auf ewig dein" (den Titel finde ich persönlich ja etwas zu schnulzig...) bilden die beiden dann ihre ersten Schüler zu Zeitreisenden aus.
Bis Anna plötzlich Besuch aus der Zukunft bekommt: der zukünftige Sebastiano steht plötzlich vor ihr mit einer eindringlichen Warnung.
Das lässt nur einen Schluss zu: Anna muss gestorben sein.
Der Spiegel zeigt Anna eine ganz besondere Aufgabe: sie muss jemanden töten.
Zusammen mit Sebastiano und ihren Zeitreiseschülern reisen sie nach London an den Hof von König Heinrich dem Achten, wo sie es mit unheimlichen Wesen aus der Zwischenwelt zu tun bekommen.
Wem können sie trauen?
 
Die Geschichte ist mal wieder superspannend und ich habe sie verschlungen.
Anders als in der Zeitreisetrilogie enthält die neue Reihe deutlich mehr Anteile von Fantasy durch Wesen und Dämonen aus Zwischenwelten. Für mich aber noch nicht "zu abgehoben" .
Gut finde ich, dass wieder - wie bei der Zeitenzauber-Trilogie - alle Bände in sich abgeschlossen sind. Klar freue ich mich jetzt schon wahnsinnig auf den nächsten Teil, der im Frühjahr 2018 rauskommen soll! Ein dritter Teil ist ebenfalls schon in Planung.
 
Fazit: ein MUSS für alle Fans der Zeitenzauber-Trilogie!



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension Kinderbuch "Mat und die Welt" von Agnieszka Suchowierska

Rezension Sachbuch "Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn"

Vorstellung Kinderbuch: "Bakabu und der goldene Notenschlüssel"