Rezension Roman "Der Fluch der Loreley: von Elvira Zeissler

Eins muss ich ja gleich vorweg gestehen: der Titel des Buches klingt für mich leicht trivial.
Aber das richtig schöne Cover und der interessante Klappentext haben mich nicht enttäuscht - im Gegenteil!
 
An der Schule von Cara taucht ein neuer, bildhübscher Junge auf, den eine geheimnisvolle Aura umweht. Und: er scheint nicht zu sprechen.
Alle Mädchen fliegen auf Christian, nur Cara scheint seinem Charme nicht zu erliegen. Im Gegenteil: Christian wirkt auf sie bedrohlich, und sie hält sich lieber fern von ihm.
Dumm nur, dass genau das Christians Interesse erweckt. Und siehe da: stumm ist er nicht. Wenn er spricht, scheint er andere mit seiner Stimme einzulullen - nur Cara nicht...wieso??
 
Cara lernt durch Zufall Erik kennen, der sich so rührend um sie kümmert und versucht, ihr Herz zu gewinnen
Und er scheint etwas über Christian zu wissen.
Doch auch Christian berührt irgendwann Caras Herz. Nur: wem kann sie trauen? Was verbergen Erik und Christian? Und was ist mit ihrer eigenen Gabe, die sie gerade erst entdeckt hat? Welches Geheimnis umgibt ihre Familie?
 
Fazit: wow! Das Buch hat mich umgehauen! Die Geschichte an sich ist super, noch dazu toll und spannend erzählt. Ich habe von Anfang bis Ende mitgerätselt und war total gefesselt! Daumen hoch!
 
 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension Kinderbuch "Mat und die Welt" von Agnieszka Suchowierska

Vorstellung Kinderbuch: "Bakabu und der goldene Notenschlüssel"

Rezension Sachbuch "Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn"