Rezension Kinderbuch "Wer ist die Schnecke Sam?" von Maria Pawlowska und Jakub Szamalek

Gerade erst wurde die "Ehe für alle" endlich auch bei uns in Deutschland beschlossen! Was für eine tolle Entscheidung!
Es war noch nie so "einfach" wie heute, "anders" zu sein als die Masse, und doch ist es immer noch schwer...

Noch immer gibt es Vorurteile,die es dringend aufzuräumen gilt.
Das Buch von der Schnecke Sam ist das einzige Buch zum Thema "Anderssein" für Kinder, das ich kenne, und das zeigt, dass es nicht nur eine einzige "richtige" Art zu leben und eine Familie zu gründen gibt.
 
Die kleine Schnecke Sam ist schon ganz aufgeregt, denn endlich kommt sie in die Schule. Gleich am ersten Tag macht die Lehrerin ein Spiel, und die Klasse soll sich in 2 Teams aufteilen: ein Team für die Jungs, eins für die Mädchen.
Aber Schnecke Sam kann sich nicht entscheiden:
ist sie ein Junge oder ein Mädchen? Samuel oder Samantha?
 
 
"Wenn du gerne Fussball spielst, dann bist du ein Junge",
meldete sich der kleine Waschbär zu Wort.
"Wenn du Puppen magst, dann ein Mädchen. Ganz einfach."
 
(Zitat aus "Wer ist die Schnecke Sam")
 
 
Vor Schreck verkriecht sich Sam in ihrem Schneckenhaus.
Dann bekommt sie eine Aufgabe: für eine Reportage soll sie verschiedene Leute befragen.
Also macht sich Sam auf den Weg:
zu Frau Weissbüscheläffchen mit ihren 2 Ehemännern, zu Henryk Lippfisch, der früher eine Henryka war, zum schwulen Ehepaar Schwan und zur lesbischen Bürgermeisterin Frau Eichhörnchen.
 
Sam lernt, dass es nicht "die eine" Beziehung oder Familie gibt. Genauso verhält es sich mit der Geschlechtsidentität.
Und Sams Lehrerin meint, sie darf so lange darüber nachdenken, ob sie ein Junge oder ein Mädchen sein möchte, wie sie will. ☺
 
 
Fazit: wieder ein tolles Buch aus dem Doppelgänger Verlag, das eine wichtige Botschaft - Toleranz und Akzeptanz - ganz kindgerecht rüber bringt.
 
 
 
 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension Kinderbuch "Mat und die Welt" von Agnieszka Suchowierska

Vorstellung Kinderbuch: "Bakabu und der goldene Notenschlüssel"

Rezension Sachbuch "Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn"