Rezension Kinderbuch "Mat und die Welt" von Agnieszka Suchowierska

Ich bin immer noch total geflashed - und das von einem Kinderbuch. Das lässt mich grad einfach nicht mehr los!
 
Ursprünglich hat die liebe Ewelina Rockenbauer vom Doppelganger Verlag Buchblogger für das Kinderbuch "Wer ist die Schnecke Sam" gesucht. Weil ich das Buch sehr interessant und so schön illustriert fand, hatte ich mich bei ihr gemeldet.

Dann bekam ich ganz liebe Post...und Überraschung...sogar 2 Kinderbücher!
Einmal "Schnecke Sam" und dann noch "Mat und die Welt"! :-)
 
Die Geschichte des Teddybären Mat habe ich zusammen mit meiner Tochter (8) gelesen.
Mat wird als exklusives Sammlerstück in einer Fabrik in China geboren. Von dort startet er seine Reise um die Welt. Zunächst wird er in die Niederlande verschifft und landet als Markenteddy in einem Spielzeugladen. Dort wird er von einer reichen Dame gekauft, die ihn aber bald wieder weggibt...
Mat landet in einer Art Second-Hand-Shop in Polen und wird von einer lieben Familie aufgenommen, die ihn - schon langsam etwas abgewetzt und durchgeknuddelt - mit in den Ägyptenurlaub nimmt....dort aber leider liegenlässt. Zum Glück findet Mat bald wieder ein neues Zuhause.
 
Die Geschichte ist so süß und schön illustriert. Wir beide - meine Tochter und ich - fanden es spannend mitzuerleben, welchen Weg ein Spielzeug nimmt. Was dem einen nicht mehr gefällt, darüber freut sich doch noch ein anderes Kind.
 
Fazit: ein sehr schönes und tiefgründiges Buch über Nachhaltigkeit, das uns bewegt hat und wir deshalb sehr empfehlen können!
 
Kein Wunder, dass dieses Buch mit dem Siegel "Book of the year 2015" der polnischen ibby-Sektion ausgezeichnet wurde...es ist einfach schön!
Schade, dass ich es hier noch nie in einer Buchhandlung gesehen habe.
Ein sehr schönes Buch auch zum Verschenken!













 
 
 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension Sachbuch "Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn"

Vorstellung Kinderbuch: "Bakabu und der goldene Notenschlüssel"