Vorstellung Kinderbuch: Zauberhafte Feenwelt

Achtung, es wird magisch...


Kennt Ihr das, wenn Euch ein Buch so fasziniert, dass Ihr an nichts anderes mehr denken könnt??
So erlebt es gerade meine Große: seit sie vor ein paar Tagen in der Bücherei das Buch "Zauberhafte Feenwelt" entdeckt hat, spricht sie von nichts anderem mehr ☺
Das Buch hat sie so in den Bann gezogen, dass sie es überall mit hinschleppt. Sogar in die Schule musste es mit. In der ersten Pause hat sie mit ihren Freundinnen drin geblättert und in der zweiten Pause waren sie dann selber Feen.

Das Buch ist auch wirklich zauberhaft gemacht: es ist total schön illustriert, glitzert auch an einigen Stellen *hachwieschön* und hat so einige "Entdeckerelemente". Zum Beispiel gibt es ein kleines "Buch im Buch" mit Zaubersprüchen, Rezepten für Feenkuchen, man kann im großen Feenschloß ein paar Türen öffnen und und und. Auch werden die einzelnen Feen vorgestellt, wie sie leben, was sie essen, welche Mode sie tragen und wenn man das Buch ganz durch hat, bekommt man am Ende noch ein Feen-Diplom von Königin Titania.

Nachdem meine Tochter gelesen hat, dass eine Fee zu einem kommt, wenn man ihr ein Haus in den Garten stellt, wollte sie unbedingt auch eins bauen. Gesagt, getan. Zusammen mit Papa hat sie den ganzen Nachmittag gewerkelt und durfte zum ersten Mal den Akkuschrauber probieren.
Sie war sooo stolz! Und das Haus ist auch wirklich toll geworden und wurde gleich ordentlich mit den Schleich Bayala-Elfen bespielt.



 
 
 



Kurz vor dem Schlafengehen mussten wir nochmal raus, denn laut Buch muss man in der Abenddämmerung folgenden Spruch viermal sprechen, damit auch wirklich eine Fee einzieht:

"Willst Du, oh gute Fee,
vor Gnom und Kobold fliehn,
so musst Du schnell zu uns
in dieses Häuschen ziehn."




Trotz ihrer mittlerweile bald 8 Jahren steckt meine Große noch immer voll in der "magischen Phase".
Sie glaubt auch noch an den Weihnachtsmann und den Osterhasen. Klar, dass sie nun auch fest daran glaubt, dass eine Fee (die sich den Menschen übrigens nicht zeigt) bei uns wohnt!
Im letzten Jahr zur Weihnachtszeit hat bei uns schliesslich auch ein Weihnachtswichtel gewohnt.
(Ich hatte im Dänemark-Urlaub diese unglaublich süßen "Nissetüren" entdeckt und fand die Idee so toll, daß ich das unbedingt für zu Hause haben wollte - das war ein Spaß!)
Hoffentlich bleibt ihr diese phantastische Phantasiewelt noch lange erhalten...es ist einfach so schön zu sehen, wie sehr die Augen strahlen können und und worüber Kinder sich noch freuen können - das steckt an!

Also eine ganz klare Leseempfehlung für alle Mädchen ab ca. 5 Jahren, die sich auch noch von Glitzer und Feen verzaubern lassen können.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension Kinderbuch "Mat und die Welt" von Agnieszka Suchowierska

Rezension Sachbuch "Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn"

Vorstellung Kinderbuch: "Bakabu und der goldene Notenschlüssel"